Hier kannst du einen Beitrag suchen

Monat: März 2013

Notfunk im Distrikt – wohin soll es gehen?

In welche Richtung und auf welcher Art und Weise sollen wir den Notfunk im Amateurfunk weiterentwickeln? Hier ein Lösungsansatz von Jürgen Mayer, DL8MA 

Notfunk hat viele Facetten. Auf der einen Seite engagiert sich, überspitzt formuliert ;-), der "Hardcore-Notfunker" der sich intensive Gedanken um die Zusammenarbeit mit den BOS ( Behörden und Oranisationen mit Sicherheitsaufgaben ) macht und in seinem tiefsten Inneren davon träumt daß der Notfunkdienst im Amateurfunk in den Reigen der BOS aufgenommen wird.

Nachtrag 29.03.2013: Hier kann zu dem Thema mitdiskutiert werden: http://www.amateurfunk.de/notfunk/forum/index.php?n=567

Nächste Dauer-Großraumfuchsjagd im Einzugsbereich des Zugspitz-Relais

DARC OV C03 läd herzlich zu Oster-Großraumfuchsjagd ein. Es wird wieder eine Dauerfuchsjagd sein, das heißt, dass der Sender über einen 1750 Hz Rufton aktiviert werden kann und dann für etwa eine Minute auf Sendung geht. Nach seiner Aussendung legt der Fuchs eine Sendepause von einer Minute ein.

Beginn: 28.03.2013 09:00 Uhr (Gründonnerstag)

Aus Raspberry Pi wird WSPR-Sender bis 250 MHz

Guido, PE1NNZ, hat nach eigenen Angaben einen Programmcode erstellt, der den Kleincomputer Raspberry Pi in einen WSPR-Sender für den HF- und VHF-Bereich verwandeln soll. Dass man den Linux-Computer in Kreditkartengröße ohne weitere Hardware in einen UKW-Sender verwandeln kann, ist bereits seit längerem bekannt ( www.icrobotics.co.uk/wiki/index.php/Turning_the_Raspberry_Pi_Into_an_FM_Transmitter  ). Dabei wird einfach ein Stück Draht als Antenne direkt an die GPIO-Pinleiste angeschlossen. Der Rest geschieht per Software – man beachte in diesem Zusammenhang natürlich die gesetzlichen Bestimmungen. PE1NNZ hat nun den Programmcode Wsperry Pi von Dan Ankers, MD1CLV, verändert. Laut OM Guido ist nur ein Tiefpassfilter und eine Antenne an den GPIO-Pin 4 nötig, um einen WSPR-Sender zu erstellen.
 


Nachtrag aus dem DL-Rundspruch 14/2013: OM Eddie, G3ZJO, überbrückte mit 10 mW HF in der Betriebsart WSPR eine Distanz über 2000 km.

DARC – Sendestart für Amateurfunk-Talksendung

Am 3. April wird um 18 Uhr die Talksendung „Faszination Amateurfunk“ im Offenen Kanal Kassel gesendet. Mit der ersten Ausgabe beginnt eine Talkreihe, die sich dem Thema Amateurfunk widmet. Außerhalb des offenen Kanals, der nur im Einzugsgebiet von Kassel empfangen werden kann, wird die Sendung zusätzlich über Youtube sowie auf der Webseite www.faszination-amateurfunk.de veröffentlicht. Zudem wird der DARC die Sendung von Youtube unter www.darc.de/darc-tv zeigen. In der Pilotsendung berichtet OM Harald Dölle, DJ3AS, über die historischen Anfänge des Amateurfunks mit Schwerpunkt in Kassel. In Zukunft sind Talksendungen über alle Bereiche des Amateurfunks geplant, je nach Sendung auch mit bundesweiter Relevanz.


Nachtrag 04.04.2013: Am 3. April war der Sendestart für die Talksendung „Faszination Amateurfunk“ im Offenen Kanal Kassel – die Sendung ist ebenfalls online verfügbar. In der ersten Ausgabe berichtet Harald Dölle, DJ3AS, über die Geschichte des Amateurfunks in Deutschland und in Kassel. Mit dieser Sendung soll nun monatlich eine weitere Ausgabe ausgestrahlt werden. Sie können unter www.faszination-amateurfunk.de in der rechten Spalte das Youtube-Video direkt anklicken und vergrößern, um es in voller Größe anzuschauen. 


 

Kein Anspruch auf Unterlassung elektromagnetischer Strahlung

Das OLG Dresden hat entschieden, dass die Sendeanlagen für Mobilfunk bei Einhaltung der Grenzwerte zu dulden sind.

Die Beklagte betreibt in Wittichenau seit Dezember 2008 eine Mobilfunksendestation, die ausweislich der erteilten Standortbescheinigung der Bundesnetzagentur die Anforderungen der 26. Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV) erfüllt. Die Klägerin behauptet, ihre Wohnung liege direkt im Strahlungsfeld der Mobilfunkanlage. Seit deren Inbetriebnahme im Dezember 2008 sei es für sie nahezu unmöglich, beschwerdefrei zu leben. Ihre Wohnung sei für sie praktisch nicht mehr nutzbar. Aufgrund der elektromagnetischen Strahlung sei sie arbeitsunfähig geworden. Daher sei ihr die Beklagte wegen des Betriebes der Mobilfunksendeanlage zum Schadenersatz, zur Zahlung eines angemessenen Schmerzensgeldes von mindestens 10.000 Euro, zur Feststellung der Verpflichtung der Beklagten zum Ersatz aller entsprechenden zukünftigen Schäden sowie zur Unterlassung elektromagnetischer Strahlung verpflichtet.

*P14* OV-Abend-Info-Flash 3/2013

 ULM-LEHR – 
Am 1.3.2013 beim OV-Abend des OV Ulm, P14, stellte Uli, DK4SX sein neuestes Projekt vor: Die Nachentwicklung eines Sprachprozessors für ältere Funkgeräte und solche, die über keinen internen Sprachprozessor verfügen. Der neue Prozessor enthält den Mikrofonvorverstärker, einen dreikanaligen Equalizer und einen analogen, verzerrungsarmen Sprachkompressor. Damit gelingt nicht nur eine frequenzgangoptimierte Sprachmodulation, sondern auch eine deutliche Verbesserung der Verständlichkeit und eine Anhebung der mittleren Ausgangsleistung in SSB.

Weitere Details auf nachstehendem Link: http://www.mydarc.de/dk4sx/

DL60BADEN – Sonderstation aktiv

Anläßlich des 60-jährigen Jahrestages des Distrikt Baden verteilt die Sonderstation DL60BADEN den Sonder-DOK "60DA". Seit Beginn der Aktivität Anfang Februar fanden bereits über 600 QSOs den Weg ins Logbuch. In dieser Woche aktivierte Dietmar (DL3DCC) vom badischen Kürnbach aus die Sonderstation auf dem 30m Band in PSK und Telegrafie. Ab Freitag wird Swen (DO1CSS) das Call von Leimen aus auf den Relais (2m/70cm), sowie den 15m und 10m SSB aktivieren.

P43 – Platz 2 für DF0DO beim Schwabencontest 2013

ERMINGEN – Die Clubstation des Ortsverbandes Donau-Bussen P43 belegte am 05.01.2013 beim Schwaben-Contest auf UKW den 2. Platz. Erstmals machte DF0DO von Ermingen bei Ulm auch Betrieb in Morsetelegrafie. Klaus und Klaus hörten gemeinsam auf 80m und 40m in CW. Auf UKW kamen nur sehr wenige Telegrafie-QSOs ins Log. Obwohl P49 diesmal mit DL0LPH vom Untersulmetinger Clubheim aus QRV war, hatte P43 mit zeitweise zehn OMs genug Personal Vorort. Fotos von DF0DO beim Schwabencontest 2013 gibt es in der Bildergalerie.

Mehr zu den Ergebnissen vergangener Jahre, Bilder der letzten 9 Jahre und Statistik…

Nächste Seite »