Hier kannst du einen Beitrag suchen

Monat: Februar 2013

DARC-Internetdienste nur eingeschränkt verfügbar

BAUNATAL/BIELEFELD – Aktuell sind die DARC-Internetdienste nur eingeschränkt verfügbar. Bereits am Wochenende 23./24. Februar gab es eine Störung am zentralen Speichersystem bei der Firma BICOS, welche die Rechner für die DARC-Internetdienste beherbergt. Infolge der Störung konnte man z.B. die DARC-Webseite teilweise erreichen. Gegen Nachmittag des 24. Februar konnte die Störung fürs erste behoben werden. Daten sind dabei nicht verloren gegangen, E-Mails wurden verzögert zugestellt.

Flohmarkt-Werbung – Neues Faltblatt verfügbar

BIBERACH AN DER RIß – Ab sofort gibt es hier auf www.amateurfunk-oberschwaben.de einen neuen Flohmarkt-Flyer zum Runterladen. Das Werbeblättchen  darf sich jeder gerne ausdrucken und in die Tasche stecken um an verschiedenen Orten Werbung für die gemeinsame Veranstaltung der oberschwäbischen Funkamateure im September zu machen. Darüber hinaus gibt es noch eine QSL-Karte die als Empfangsbestätigung aber auch als Veranstaltungshinweis zu verschicken wäre. Zu bekommen ist die Karte bei einem der teilnehmenden Ortsverbände. Mehr Informationen <hier klicken>

 

*P43* 08.03. Einladung zur P43-OV-Mitgliederversammlung (ohne Wahlen)

EHINGEN-KIRCHEN –
OVV Klaus Ruedel, DL1GKR lädt zur P43-Hauptversammlung ein. Er schreibt:
Werte Ortsverbandsmitglieder,
am Freitag, 08.03.2013 findet um 20 Uhr unter meiner Leitung (=DL1GKR) die OV-Mitgliederversammlung 2013 statt.

Veranstaltungsort ist das OV-Lokal „Fuchs“ in 89584 Ehingen-Kirchen, Brunnenstr. 23.

Alle Mitglieder sind hiermit herzlich eingeladen. Das satzungsgemäße Programm sieht wie folgt aus:

Entwurf zur neuen BEMFV im Internet erschienen

Im Dokumentations- und Informationssystem des Deutschen Bundestages ist der Gesetzentwurf Verordnung zur Änderung der Vorschriften über elektromagnetische Felder und das telekommunikationsrechtliche Nachweisverfahren veröffentlicht worden. Mit Stand 19. Februar handelt es sich um eine elektronische Vorab-Fassung, mit dem Ziel das Nachweisverfahren zur Begrenzung elektromagnetischer Felder (BEMFV) zu novellieren. Der DARC e.V. ist gerade dabei, die Inhalte des Entwurfs im Sinne seiner Mitglieder zu analysieren. Das Dokument im PDF-Format kann man im Internet herunterladen: dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/123/1712372.pdf

P49 – Zelt-Premiere beim Winterfieldday in Obersulmetingen

LAUPHEIM/OBERSULMETINGEN – Der Ortsverband Laupheim läd zum 3. Winterfieldday am Samstag den 2. März 2013 ab Mittag am Schalmenweg in Obersulmetingen bei Laupheim. Wie bereits zum Sommerfest 2012 werden wir wieder das von Petra DL8GAG und Lothar DL8GAD freundlicherweise zur Verfügung gestellte Grundstück in Obersulmetingen nutzen. Erstmals wird das neu angeschaffte Zelt aufgebaut (und beheizt), nachdem sein Vorgänger beim letzten Feldtag einen Sturmschaden erlitten hat. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und am Abend wird es Lagerfeuer-Romantik geben. Details gibt es in der Einladung (hier klicken). Wir freuen uns auf euren Besuch und nette Gespräche! 

WattWächter – Kostenfreies Programm zur Bewertung von Amateurfunkstellen

 

Im Rahmen eines Sachverständigengutachtens zum Nachweis des Schutzes von Personen in elektromagnetischen Feldern von ortsfesten Amateurfunkstellen wurde das Anwendungsprogramm "WattWächter" im Auftrag der Bundesnetzagentur entwickelt.

"WattWächter" ist ohne Installation auf jedem Betriebssystem lauffähig, benötigt keinerlei Lizenzschlüssel und erfordert keine Einträge in die Systemdateien.

Eine Anzeige nach BEMFV ist mit "WattWächter" besonders einfach. In dem Modus "Assistent" ist die erforderliche Dateneingabe auf ein Minimum beschränkt. Der "erweiterte Modus" erlaubt dagegen Veränderungen von Berechnungsparametern. Allerdings sollte dieser Modus nur dann verwendet werden, wenn bereits detaillierte Kenntnisse zu Nahfeldberechnungsprogrammen vorhanden sind. Beiden Eingabevarianten liegt das gleiche Brechnungsverfahren zugrunde. Beide Varianten sind deshalb qualitativ gleichwertig.

Nachtrag 01.03.2013:
Das am 18. Februar von der BNetzA veröffentlichte Programm "Wattwächter" in Version 1.0 zur Berechnung von Sicherheitsabständen nach BEMFV wurde bereits von vielen Funkamateuren getestet. Sicherlich gibt es noch eine großes Potential für Verbesserungen, aber zwei wesentliche Kritikpunkte an der ersten Version wurden seitens der BNetzA schnell beseitigt. Man konnte weder Drucken noch Benutzerdaten eingeben. Die neue Fassung unter dem Titel "Wattwächter mit Anzeige" verfügt nun über diese Funktionalität. Die geänderte Software kann auf der Webseite der BNetzA kostenlos heruntergeladen und getestet werden.

 

Stadt stellt auf LED-Beleuchtung um – Hochdruckquecksilberdampflampen werden ersetzt

Jetzt gilt es für uns Funkamateure genau hinzuhören! Bezugnehmend auf den Artikel <klick hier> von Thomas am 19.01. hier eine weitere Meldung zum Thema: 

EHING / sz Derzeit ersetzt die Ehinger Energie im südwestlichen Stadtgebiet Hochdruckquecksilberdampflampen durch moderne LED-Leuchten. Die Stadt erhält für diese Umweltschutzmaßnahme einen 25 prozentigen Zuschuss aus dem Bundeshaushalt. Die Stadt setzt auf eine moderne Beleuchtung. „Wir achten auf eine effektive und günstige Beleuchtung“, erklärt Heinz Fiesel, Stadtbaumeister, dessen Mitarbeiter sich darum kümmern, dass sich Bürger und Besucher abends und nachts sicher durch Ehingen bewegen können.

P49 – Bericht zur Hauptversammlung in Laupheim

LAUPHEIM/UNTERSULMETINGEN – Bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes im Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC)  am 06.02.2013 ließ der Vorsitzende Jürgen Borm das vergangene Jahr Revue passieren. Der Ortsverband hat derzeit 43 aktive Mitglieder, denen ein abwechslungsreiches Programm geboten wird. Dazu gehören die Teilnahme an Feldtagen mit internationalem Funkbetrieb und Erfahrungsaustausch, der gemeinsame Besuch von Flohmärkten von anderen Funkamateur-Ortsgruppen und verschiedene Vorträge. Tipps und Anregungen fürs Hobby gab es in den Ortsverbandstreffen, vertieft wurden diese beim monatlichen Technikabend. Über die  finanzielle Entwicklung und Ausgaben des Ortsverbandes berichtete Kassiererin Petra Danglmayr. In diesem Jahr sind weitere Anschaffungen notwendig. Diese resultieren zum Beispiel aus dem Sturmschaden beim Sommer-Feldtag 2012, bei dem das Mannschaftszelt und das Notstromaggregat zerstört wurden und somit ersetzt werden müssen.

Die nächsten Termine des Laupheimer Ortsverbandes im DARC sind der Winter-Fieldday am Samstag, 2. März und das Seminar „ Hausautomatisierung“ am Samstag 9. März. 

Die Wahlen ergaben folgende Ergebnisse:

BNetzA veröffentlicht Jahresstatistik der Funkamateure für 2012

 

70446 Amateurfunkzulassungen gab es zum Stichtag 31. Dezember 2012 (2011: 71659; 2010: 72293). Darüber informiert die Bundesnetzagentur den DARC e.V. in ihrer jährlichen Statistik. Die Gesamtzahl der Rufzeichen (inklusive Clubstationen, Relais/Baken, Sonderzuteilungen nach §16 AFuV, Ausbildungsrufzeichen) beträgt 77089 (2011: 78109; 2010: 78537). Auch wenn diese Zahlen im Vergleich zu den Vorjahren ein Minus aufweisen, so sticht die gestiegene Zahl der vergebenen Ausbildungsrufzeichen heraus: So waren zu Ende 2012 insgesamt 2528 DN-Calls zugeteilt – im Vergleich zum Jahr 2011 175 mehr. Dem entgegen steht eine leicht geringere Anzahl an Amateurfunkprüfungen im Vergleich zum Jahr 2011 (62); in 2012 waren es nur 55. Die Anzahl erteilter Amateurfunkzeugnisse bleibt aber etwa gleich: 724 in 2012 und 731 in 2011.

 

Oberschwaben hat jetzt einen Google-Kalender

Neu hinzugekommen bei www.amateurfunk-oberschwaben.de ist jetzt ein Google-Kalender, welcher sowohl die regelmäßigen Termine wie OV-Abende und Technikabende aber auch die bereits bekannten Feldtagstermine und sonstige OV- bzw. Distriktsveranstaltungen enthält. Zudem werden überregionale Veranstaltungen wie Flohmärkte und Conteste im Kalender angekündigt. Änderungen und Ergänzungen im Kalender werden in der Anfangsphase durch die Sysops der Informationsplattform direkt vorgenommen. Eine Erweiterung der Zugriffsberechtigung ist aber vorstellbar. Anmerkungen, Kommentare oder Verbesserungsvorschläge sind ausdrücklich erwünscht.

Nächste Seite »